Aktuelles

26.04.2024 - Datennutzungs-Webinar im Juni geplant

Wir freuen uns, Sie zu unserem bevorstehenden Webinar für Datennutzende einzuladen. In diesem möchten wir den aktuellen Stand des FDZ Gesundheit vorstellen und zukünftigen Nutzerinnen und Nutzern aus dem neuen Kreis der Berechtigten nach dem Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) die Möglichkeit geben, Fragen zu stellen. Das Webinar findet am 4. Juni um 9:30 Uhr online statt. Für die Anmeldung können Sie uns über das Kontaktformular der Webseite Ihre E-Mail Adresse hinterlassen. Wir kontaktieren Sie zeitnah mit dem Programm und einem Einwahllink. Wir freuen uns darauf, Sie beim Webinar zu sehen!

19.04.2023 - Messe: FDZ Gesundheit bei der DMEA - Connecting Digital Health

Vom 25. bis 27. April 2023 findet eine der wichtigsten Messen für die digitale Gesundheitsversorgung in Europa, die DMEA, statt. Das FDZ ist mit einem Stand des BfArM bei der diesjährigen DMEA vertreten. Wir freuen uns, wenn Sie uns bei Fragen oder Anregungen am Stand B106 in Halle 5.2 besuchen.

04.08.2022 - Förderantrag zum Pilotprojekt für „European Health Data Space“ bewilligt

Nach der Einreichung des Förderantrages im Januar 2022 (siehe Beitrag vom 30.03.2022) verkündete die EU Kommission am 15. Juli die Bewilligung des EHDS2-Pilotprojektes zum Aufbau und zur Vertestung einer ersten Version des European Health Data Space (EHDS) im Bereich der Sekundärnutzung von Gesundheitsdaten, an dem auch das Forschungsdatenzentrum Gesundheit als Projektpartner beteiligt ist.

Das Pilotprojekt zielt darauf ab, eine konkrete Grundlage für den zukünftigen EHDS auszuloten. Das Konsortium, geführt vom französischen Health Data Hub, besteht aus insgesamt 16 Kooperationspartnern aus 10 verschiedenen europäischen Ländern. Es wird die Aufgabe haben, eine  Gesundheitsdateninfrastruktur  aufzubauen, indem es die Plattformen der teilnehmenden Länder miteinander vernetzt. Die Umsetzung wird dann anhand konkreter Anwendungsfälle, sogenannter „Use Cases“, aus der medizinischen Forschung erprobt. Des Weiteren wird die Übertragbarkeit der erarbeiteten Infrastruktur auf die Europäische Union evaluiert.

Im September 2022 wird das EHDS2-Pilotprojekt starten und über zwei Jahre laufen.

Zur internationalen Pressemitteilung des Health Data Hub

30.03.2022 - FDZ beteiligt sich an Förderantrag bei der EU Kommission für Pilotversion des „European Health Data Space“

Das Forschungsdatenzentrum Gesundheit des BfArM ist Teil eines großen, vom französischen Health Data Hub angeführten Konsortiums aus 16 europäischen Kooperationspartnern (nationalen Gesundheitsdatenzentren, europäischen Forschungsinfrastrukturen und EU Behörden), das sich zum Ziel gesetzt hat, eine erste Pilotversion des geplanten „European Health Data Space“ (EHDS) aufzubauen und zu testen. Hierfür wurde am 25. Januar 2022 im Rahmen des EU4Health Programms der EU Kommission ein gemeinsamer Förderantrag eingereicht.

Im Falle eines positiven Bescheids sollen die beteiligten Datenzentren im Rahmen des Pilotprojektes miteinander vernetzt werden. So soll Forschenden ermöglicht werden, über die Ländergrenzen hinweg die Metadaten der Zentren zu durchsuchen, die benötigten Daten mithilfe eines einheitlichen Formulars zu beantragen und diese anschließend zu analysieren. Hierfür sollen in dem Projekt sichere IT Infrastrukturen aufgebaut und Konzepte für gesetzliche Rahmenbedingungen erarbeitet werden. Dabei soll auch die Vernetzung mit der bereits laufenden TEHDAS Joint Action („Towards a European Health Data Space“), an der viele der Kooperationspartner ebenfalls beteiligt sind, eine wichtige Rolle spielen. Im Laufe des Pilotprojektes soll die aufgebaute Infrastruktur mithilfe von „Use Cases“ zu verschiedenen medizinisch-wissenschaftlichen Themen (z.B. COVID-19, seltene Erkrankungen, Genomik bei Krebserkrankungen) getestet werden.

Der Antrag wird derzeit von der EU Kommission geprüft und die Entscheidung wird im Sommer 2022 erwartet. Falls diese für das Konsortium positiv ausfällt, könnte das Pilotprojekt im September 2022 beginnen.  

Zur internationalen Pressemitteilung des Health Data Hub (PDF, 1.411 kB).

27.01.2022 - Pressemitteilung

Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) beauftragt TMF mit der Einrichtung eines Arbeitskreises der Nutzungsberechtigen

Das am Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte angesiedelte Forschungsdatenzentrum Gesundheit (FDZ Gesundheit) stellt nutzungsberechtigten Institutionen pseudonymisierte Abrechnungsdaten der gesetzlich Krankenversicherten für Forschungszwecke und zur Verbesserung der medizinischen Versorgung zur Verfügung. Im Zuge einer grundlegenden Neustrukturierung des FDZ Gesundheit wird auch der Datenzugang zu den FDZ-Daten neu gestaltet. Unterstützend dazu wird im Frühjahr 2022 der gemäß § 303d Absatz 2 SGB V vorgesehene Arbeitskreis der Nutzungsberechtigten eingerichtet und unter Koordination der TMF einberufen. Ziel des Arbeitskreises der Nutzungsberechtigten ist es, Handlungsempfehlungen zur Ausgestaltung des Forschungsdatenzentrums zu entwickeln und beratend an der Ausgestaltung, Weiterentwicklung und Evaluation des Datenzugangs mitzuwirken (...)

Zur Pressemitteilung des BfArM vom 27.01.2022